"Hoch d'r Rock, nei d'r Pflock"

Im Jahre 1987, nach Versuchen mit Gartenschläuchen und selbst gebastelten Trommeln Musik zu machen wurde Beschlossen, eine Guggenmusik zu gründen.

Mit 14 Mann wurde von nun an Musiziert, obwohl bis Heute immernoch 60% Laien an den Instrumenten sind. Mittlerweile ist die Anzahl auf 50 Männer angewachsen.

In der Anfangszeit war man immer mit einem eigens gekauften und lackierten VW-Bus on Tour. Heute wird zu den Auftritten mit einem Reisebus angereist. Nicht das Finanzielle steht im Vordergrund, sondern aus Spaß heraus Musik zu machen. Wer bei uns keine Noten versteht, bekommt eben Zahlen verpasst.

Alle 3 Jahre wird dann auch unser Kostüm in Eigenregie entworfen und angefertigt, um sich dem Publikum mit wechselnden Outfit zu präsentieren. Jeder Auftritt ist für uns Ansporn genug, immer das Letzte zu geben und am Schönsten ist es, wenn der ganze Saal brodelt. Dann haben sich die Proben, die jedes Jahr ab Oktober anstehen gelohnt!

Besondere Highlights waren die Auftritte in Italien in Castiglione (Gardasee) beim dortigen Oktoberfest, die 150 Jahr Feier bei der Meckatzer Brauerei in Meckatz, der Fernsehauftritt zur Prunksitzung „Schwaben weiss blau“ des Bayerischen Rundfunks oder unsere „After Fasnachts Ausfahrt“ nach Münchenbuchssee in der Schweiz oder nach Straßburg in Frankreich.

Auch Lokale Fernsehsender wie „TV Allgäu“ oder die bekannte Allgäuer Mundart Reggeagruppe „Los a Mol“ sind mit Uns schon auf Tour gewesen und haben über ihre Erlebnisse mit und über uns berichtet.

Jedes Jahr zum Abschluß der Saison wird in Memmingen am Kehraus in verschiedenen Lokalitäten und Plätzen der Altstadt zur sogenannten „Baiztour“ gespielt, um Jung und Alt zu unterhalten.

Am Schluß sei noch zu erwähnen, dass dieser Männerhaufen von unserem musikalischen Leiter „Viertel“ hervorragend geführt wird.